Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer / Votre panier est actuellement vide

Dokumente/Documents 4/2012
 1 2 3 4   

50 Jahre Elysée-Vertrag / Les 50 ans du Traité de l’Elysée : 1963 - 2013

Seit nunmehr einem halben Jahrhundert sind die Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich intensiver denn je – was nicht bedeutet, dass es ab und zu nicht doch zu Unstimmigkeiten kommt. Man ist nicht immer einer Meinung, aber die Meinungen, vor allem, wenn sie unterschiedlich sind, werden nun ausgetauscht. Diese Zusammenarbeit ist keine privilegierte Domäne der Politik. Alle Bereiche der Gesellschaft haben von dem Versöhnungsakt von Januar 1963 profitiert: Studenten und Arbeiter, Soldaten und Journalisten. Die Unterzeichnung von 1963 hat dazu geführt, dass man nun miteinander spricht. Partnerschaft, Dialog, Austausch sind die Folgen dieser historischen Stunde.Sowohl in Berlin als auch in Paris wird gerne darauf hingewiesen, dass die Jugend die beste Investition in den Beziehungen beider Länder sei. Bereits de Gaulle und Adenauer haben mit Recht diese Meinung vertreten. Die Jugend bedeutet in der Tat Zukunft. Und dass man 2013 auch mit der Jugend dieses Jubiläum feiern will, ist auf jeden Fall richtig – aber nur, wenn man nicht das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ständig veranlasst, immer wieder neue Festivitäten zu organisieren und aus seinem ohnehin spärlichen Etat zu finanzieren. Es ist also zu begrüßen, dass das Budget des Jugendwerks, zum ersten Male seit 1963, nun um zwei Millionen Euro erhöht worden ist. Bewährte Programme, die seit fünf Jahrzehnten laufen und Tausende von Jugendlichen näher gebracht haben, dürfen nicht darunter leiden, dass das Geld für Geburtstagspartys und symbolische Gesten der Freundschaft statt für einen gut organisierten Austausch unter Jugendlichen ausgegeben wird. Die Politik darf ruhig feiern– aber nicht auf Kosten von Initiativen, die fortgesetzt werden müssen. Die vielen Beispiele der Vergangenheit, die Dokumente/Documents in dieser Sondernummer zitiert, sprechen für eine Fortsetzung der Bemühungen.

Depuis maintenant un demi-siècle les relations entre l’Allemagne et la France n’ont jamais été aussi intenses – ce qui ne signifie pas que des désaccordsne surviennent pas de temps à autre. On ne partage pas toujours la même opinion, mais désormais on échange des opinions, surtout lorsqu‘elles divergent. Cette coopération n’est pas l’apanage de la politique. Tous les domaines de lasociété ont profité de cet acte de réconciliation signé en janvier 1963 : étudiants et ouvriers, soldats et journalistes. La signature de janvier 1963 a permis de faire en sorte que l’on se parle désormais. Partenariat, dialogue, échange sont les conséquences de ce moment historique. Tant à Berlin qu’à Paris, on aime souligner que la jeunesse est le meilleur investissement dans les relations entre les deux pays. Déjà de Gaulle et Adenauer avaient exprimé, avec raison, ce sentiment. La jeunesse, c’est effectivement l‘avenir. Et en tout cas il est juste que l’on veuille en 2013 fêter cet anniversaire aussi avec la jeunesse. Maisseulement, si l‘on n‘exige pas en permanence de l‘Office franco-allemand pour la Jeunesse (OFAJ) d’organiser sans cesse de nouvelles festivités et de les financer sur son propre budget, au demeurant étriqué. Il convient donc de saluer que le budget de l’Office ait été augmenté, pour la première fois depuis 1963, de deux millions d’euros. Des programmes, qui ont fait leurs preuves en rapprochantdepuis cinq décennies des milliers de jeunes, ne doivent pas souffrir du fait que l’argent soit dépensé pour des fêtes d’anniversaire et des gestes symboliques de l’amitié plutôt que pour des échanges de jeunes bien organisés. La politique ale droit de faire la fête – mais pas aux frais d’initiatives, qui doivent absolument être poursuivies. Les nombreux exemples du passé, cités dans ce nu -méro spécial de Dokumente/Documents, montrent que les efforts doivent être poursuivis. Gérard Foussier

Chronologie/Chronologie
 
Chronologie/Chronologie

Inhalt/Sommaire
 
Inhalt/Sommaire

Autor/Auteur
Thema/Thématique
PDF
 
Editorial
Editorial 
 
Dossier
 
Inhalt / Sommaire
Inhalt / Sommaire 
 
50 Jahre Elysée-Vertrag / Les 50 ans du Traité de l'Elysée : 1963 - 2013
50 Jahre Elysée-Vertrag / Les 50 ans du Traité de l'Elysée : 1963 - 2013 
 
Grußwort aus Berlin / Message de Paris
Michael Link, Staatsminister im Auswärtigen Amt; Bernard Cazeneuve, ministre délégué auprès du ministre des Affaires étrangères chargé des Affaires européennes
€ 0,95
Jean du Rivau / Michael P. Haegele
Meinungen/Opinions
€ 0,95
Alfred Grosser
Politik des Scheins
Der Vertrag von 1963 muss nicht fortgeschrieben werden
€ 0,95
Julien Thorel
Pas besoin d'un duumvirat
Un nouveau traité franco-allemand : à quoi bon ?
€ 0,95
 
Gemeinsame Erklärung vom 23. Januar 1963 / Der Elysée-Vertrag
€ 0,95
Gilbert Ziebura
Wahrer Wert / Une valeur réelle
€ 0,95
 
Déclaration commune du 22 janvier 1963 / Le Traité de l’Elysée
€ 0,95
Christian Bonnet
Eine Geste mit Inhalt
Le député Christian Bonnet explique dans Dokumente 4/1963 l’importance du Traité
€ 0,95
Heinz Linnerz
Les commentaires de la presse en 1963
Deutsche Pressestimmen nach der Bundestagsdebatte
€ 0,95
Carlo Schmid / Konrad Adenauer
Deutsche Europapolitik
Deux discours prononcés en 1964 à Düsseldorf
€ 0,95
Ulrich Pfeil
Von Rosen und ihren Stacheln
Vor- und Nachgeschichte der Präambel zum Elysée-Vertrag / L’historique du préambule voté par les députés du Bundestag
€ 0,95
 
Bundestag 15.6.1963: Die Präambel / Le préambule
€ 0,95
Carine Germond
La quadrature du cercle ?
La mise en oeuvre du Traité sous de Gaulle (1963-1969) / Die Umsetzung des Vertrags unter de Gaulle (1963–1969)
€ 0,95
Benedikt Schoenborn
Druck auf Deutschland
US-Präsident John F. Kennedy und der Elysée-Vertrag / Les pressions du président John F. Kennedy à la veille de la signature du Traité
€ 0,95
Ulrich Pfeil
Eine asymmetrische Dreiecksgeschichte
Die DDR und der Elysée-Vertrag / La RDA et le Traité de l’Elysée
€ 0,95
Corinne Defrance
Un « mythe » de la réconciliation ?
Le Traité comme « lieu de mémoire » franco-allemand / Ist die deutsch-französische Versöhnung nur ein Mythos?
€ 0,95
Ansbert Baumann
Deutsch-französische Geschichte
Ein bilaterales Gemeinschaftsprojekt setzt Maßstäbe / Onze volumes sur l’histoire franco-allemande
€ 0,95
Guido Thiemeyer
Eine symbolische Inszenierung
Die bilaterale Freundschaft im Rahmen des Elysée-Vertrages / La mise en scène de l’amitié franco-allemande
€ 0,95
Hans Herth
La gémellité impossible ?
L’écart entre les sociétés française et allemande / Unterschiedliche und entgegengesetzte Gesellschaftsformen
€ 0,95
Gérard Foussier
50 Jahre Zusammenarbeit / 50 ans de coopération
Einige Beispiele / Quelques exemples
€ 0,95
Gérard Foussier
Helmut Schmidt und VGE / Matthias Waechter, Helmut Schmidt und Valéry Giscard d’Estaing – Auf der Suche nach Stabilität in der Krise der 70er-Jahre
Un ouvrage de 2011 sur les relations entre le chancelier Schmidt et le président Giscard d’Estaing
€ 0,95
Gérard Foussier
Commémorer ?
Un colloque à Versailles mise sur les enjeux européens / Ein Kolloquium in Versailles setzt auf europäische Herausforderungen
€ 0,95
Matthieu Osmont
Pratiques diplomatiques
Le rôle des ambassades dans les sommets franco-allemands / Die deutsch-französischen Gipfel aus der Sicht französischer Botschafter
€ 0,95
Jean-Louis Brette
Une communauté de destin
La coopération militaire après la signature du Traité / Die militärische Kooperation nach der Unterzeichnung des Vertrags
€ 0,95
Stephan Geifes
Un cas unique au monde
Etat des lieux des échanges universitaires / Die bilateralen universitären Beziehungen
€ 0,95
Otto Theodor Iancu
Ein einzigartiger Charakter
Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) / L’Université Franco-Allemande (UFA)
€ 0,95
Franz Schoser
Gegenseitige Wirtschaftsbeziehungen
Die deutsch-französische Industrie- und Handelskammer / La Chambre de Commerce franco-allemande
€ 0,95
Timo Ames
Europa in Aktion erleben
Ein Praktikum bei EADS in Toulouse
€ 0,95
Camille Tirfoin
Intégration réussie
Un volontariat international en entreprise chez EADS
€ 0,95
Ortwin Ziemer
Ein Mehrwert für die Insulaner
Die deutsch-französischen Beziehungen auf Réunion / Les relations franco-allemandes sur l’Ile de la Réunion
Gilbert Casasus
Simple spectatrice de l’Histoire
La Suisse n’épouse pas la vision européenne de ses voisins / Die Schweiz verweigert sich seit über 50 Jahren mehr oder weniger Europa
€ 0,95
Albrecht Lempp
Ein hilfreicher Irrtum
Die deutsch-polnischen Beziehungen im Vergleich / Une comparaison entre les relations germano-polonaises et les relations franco-allemandes
€ 0,95
Keno Verseck / Robert C. Schwartz / Anne-Julie Martin / Wendpanga Eric Segueda / Yan Chen / Ramon Garcia-Ziemsen / Florian Koch
Elysée 50 – international / Die Welt begrüßt den Vertrag / Le monde salue le Traité
Ausländische Journalisten in Frankreich und Deutschland kommentieren die deutsch-französische Versöhnung / Des journalistes étrangers travaillant en France et en Allemagne commentent la réconciliation franco-allemande
€ 0,95
Corinne Defrance
Un cadre large et pertinent
La culture et le Traité de l’Elysée / Kulturpolitik und der Elysée-Vertrag
€ 0,95
Susanne von Schenck
Barbaras Göttingen / Ein Lied als Plädoyer für Völkerverständigung
Göttingen, une chanson pour la compréhension des peuples
€ 0,95
Felix Neumann
French Connection / Sascha Verlan, French Connection – HipHop-Dialoge zwischen Frankreich und Deutschland
Un livre sur le hip-hop en France et en Allemagne
€ 0,95
Marie Baumgartner
Zweierpasch / Double Deux
Rappen für die deutsch-französische Verständigung / La musique rap au service de l’entente franco-allemande
€ 0,95
Felix Neumann / Till Neumann
Grenzgänger/Frontalier
€ 0,95
Stefan Endell / Gereon Fritz
Netzwerke auf einen Klick / VDFG und FAFA entwickeln vielseitige Kommunikationswege
Les moyens de communication des sociétés franco-allemandes de la VDFG et de la FAFA
€ 0,95
 
Politik/Politique
Volker Kronenberg
Wahlkampf und Wirklichkeit
Hollande, Merkel und die politischen Herausforderungen / Hollande, Merkel et les défis politiques
€ 0,95
Nadine Pippel
Statt der nationalen Identität
Laïcité, égalité und die republikanische Einheit bei Hollande / Laïcité, égalité et l’unité républicaine chez Hollande
€ 0,95
Nadine Pippel
"Black-blanc-beur" und Schwarz-Rot-Gold
Fußball zwischen nationaler Euphorie und Ernüchterung / Le football entre l’euphorie nationale et le désenchantement
€ 0,95
 
Geschichte/Histoire
Clemens Klünemann
Kreuzzug und Inquisition
Bauernopfer im hochmittelalterlichen Machtkampf / Croisades et Inquisition au temps des Cathares
€ 0,95
Gérard Foussier
En passant par la Lorraine
Un guide littéraire et touristique sur le coeur de l’Europe / Auf den Spuren europäischer Dichter und Denker in Lothringen
€ 0,95
Jérôme Pascal
Contrebandier, puis espion
Gérard Arboit, Schulmeister, l’espion de Napoléon
€ 0,95
Gérard Foussier
Occupation, annexion et modernisation / Quand les troupes de Napoléon occupaient la Rhénanie
Jürgen Wilhelm, Napoleon am Rhein, Wirkung und Erinnerung einer Epoche
€ 0,95
 
Gesellschaft/Société
Stefan Woltersdorff
Eine "Graswurzel-Revolution"
Erwachsenenbildung in Frankreich seit 1945 / La formation des adultes en France depuis 1945
€ 0,95
Martin Ahrens
Eine willkommene Hilfe
Think Tanks in der politischen Landschaft Frankreichs / Les « réservoirs à penser » (Think Tanks) en France
€ 0,95
Valérie Robert
Un remède à la crise de la presse ?
Le journalisme d'investigation en France et en Allemagne / Der investigative Journalismus in Frankreich und Deutschland
€ 0,95
Chloé Jaussaud
Le web fait recette
Les blogueurs culinaires s’imposent sur la toile / Die Erfolgsgeschichte der Food-Blogs im Web
€ 0,95
Gérard Foussier
A la table de l'aristocratie
Bettina de Cosnac, Die Marquise bittet zu Tisch – Tafelfreuden auf französischen Schlössern
€ 0,95
 
Kultur/Culture
Ulrich Schönleber / Norbert Kremeyer / Laurence Viémont
Bücher/Livres
Eine Auswahl aus ParisBerlin / Une sélection de ParisBerlin
€ 0,95
Medard Ritzenhofen
Tatort Provinz
Kriminalromane aus der Bretagne und dem Périgord
€ 0,95
Gérard Foussier
Une nomade malgré elle
Luise Straus, Eine Frau blickt sich an – Reportagen und Erzählungen 1933–1941
€ 0,95
Simona Gnade / Robert Tuchel / François Talcy
Chronologie
Juli-September / juillet-septembre 2012
€ 0,95
Dokumente/Documents 4/2012
PDF-Version / Version PDF
€ 4,50
Interesse an unserem digitalen Abonnement?
Printausgabe / édition imprimée
Kaufen für € 10,00
Acquérir pour € 10,00