Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer / Votre panier est actuellement vide

Herausgeber / Comité de direction

Herausgeber

Wer die Zeitschrift herausgibt und wer sie finanziert

Dokumente/Documents wurde als Zeitschrift DOKUMENTE bis 2008 von der Gesellschaft für übernationale Zusammenarbeit (GÜZ) e.V. in Wasserburg/Bodensee herausgegeben, die seit ihrer Gründung im Herbst 1945 gemeinsam mit ihrer französischen Schwesterorganisation, dem Bureau International de Liaison et de Documentation (BILD) in Paris, die deutsch-französische Verständigung sowie einen breiten Dialog der Zivilgesellschaft fördert. 2009 wurde der Verlag Dokumente GmbH gegründet, der nun die Publikation herausgibt. Seit 2010 ist Dokumente/Documents eine bilinguale Zeitschrift, die über Frankreich in deutscher Sprache und über Deutschland in französischer Sprache berichtet. Analysen über die deutsch-französischen Beziehungen, sowie Themen der Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur sind die Schwerpunkte dieser Publikation, mit dem Ziel der besseren Verständigung mit dem jeweiligen Nachbarn, ohne die ein gemeinsames Europa nicht zu verwirklichen ist. Die Arbeit des Verlags Dokumente GmbH stellt neben der Jugendarbeit die zweite Säule der Aktivitäten von BILD und GÜZ.

Das Herausgebergremium besteht aus den Präsidiumsmitgliedern der GÜZ und des BILD (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Erik Bettermann (Intendant Deutsche Welle)
  • Gérard Foussier (Journalist, Präsident von BILD und Chefredakteur von Dokumente/Documents)
  • Dr. Franz Schoser (Hauptgeschäftsführer a.D. der Deutschen Industrie- und Handelskammer, Präsident der GÜZ)
  • Klaus Bernhard Hofmann
  • Nicolas Villeroy de Galhau

 

Der Hauptgeldgeber der Zeitschrift ist das Auswärtige Amt, Referat E10 (Bilaterale Beziehungen zu Frankreich).

Comité de direction

Qui édite la revue, qui la finance

Dokumente/Documents a été éditée jusqu’en 2008 sous le nom DOKUMENTE en Allemagne par la Gesellschaft für übernationale Zusammenarbeit (GÜZ) à Wasserburg/Bodensee, qui assure depuis sa création à l’automne 1945, avec l’organisation sœur en France Bureau International de Liaison et de Documentation (BILD) à Paris et la revue DOCUMENTS (jusqu’en 2009), la promotion de la compréhension franco-allemande, ainsi qu’un large dialogue de la société civile. La maison d’édition Verlag Dokumente a été fondée en 2009 pour éditer cette publication. Depuis 2010, Dokumente/Documents est une revue bilingue, qui informe sur la France en langue allemande et sur l’Allemagne en langue française. Les ponts forts de cette publication sont des analyses sur les relations franco-allemandes, ainsi que des thèmes sur la politique, l’économie, la société et la culture, avec pour objectif d’améliorer la compréhension avec le voisin, sans laquelle une Europe commune n’est pas réalisable. Le travail de Verlag Dokumente constitue, avec les échanges de jeunes, le deuxième pilier des activités de BILD et GÜZ.

Le comité de direction est composé des membres du présidium de GÜZ et BILD (par ordre alphabétique) :

  • Erik Bettermann (directeur général de la Deutsche Welle)
  • Gérard Foussier (journaliste, président du BILD et rédacteur en chef de Dokumente/Documents) .
  • Dr. Franz Schoser (ancien directeur général de la Chambre allemande d’Industrie et du Commercie, président de la GÜZ) .
  • Klaus Bernhard Hofmann
  • Nicolas Villeroy de Galhau

 

Le principal bailleur de la revue est le ministère allemand des Affaires étrangères, bureau E10 (relations bilatérales avec la France).